Edelmetalle

Die Lars Walch GmbH & Co. KG kauft, recycelt und verkauft diverse Edelmetalle sowie Metalle der Seltenen Erden.

Unser Portfolio erstreckt sich von den Standard-Edelmetallen wie Gold, Silber, Platin, Palladium bis hin zu Metallen der Seltenen Erden wie z.B. Neodym und Yttrium.

Die Edelmetalle Platin, Gold und Silber sind die wertvollsten Metalle auf der Erde und das schon seit Jahrtausenden. Ihre besonderen Eigenschaften machen sie so interessant, weshalb sie auch heute noch die kostbarsten Metalle sind.

Geschichtlichen Wiedergaben nach wurde Gold vor ungefähr 6000 Jahren entdeckt, als Ägypter einen Gesteinsbrocken im Feuer schmelzen und funkeln sahen. Die Faszination um das Metall entwickelte sich aufgrund seiner besonderen Eigenschaften. Denn es besitzt eine äußerst hohe Korrosionsbeständigkeit - d.h. an der Luft läuft es nicht an und behält seine Form bei, es bröckelt oder verformt sich nicht. Auch gegen Säure und Lauge ist es widerstandsfähig.
Gold ist so wertvoll für Menschen, dass es zum Objekt der Begierde wurde, um das sogar Kriege geführt wurden. Als Kulturgut diente es Totenbeigaben oder der Schmuckherstellung, aber vor alle dem wird es schon seit Jahrtausenden als Zahlungsmittel verwendet.

Ungefähr so alt wie Gold ist auch Silber. Ägypter, Griechen, Römer, Goten und  Germanen wussten schon den Wert von Silber zu schätzen. In der Antike war Silber sogar zeitweise wertvoller als Gold. Als Zahlungsmittel wurde es erstmals durch die Griechen ca. 600 v. Chr. genutzt. Eine besondere Verwendung fand Silber zudem als Besteck, denn Silber besitzt die Eigenschaften, sämtliche Bakterien an seiner Oberfläche abzutöten.
Wie Gold ist auch Silber als Schmuck sehr beliebt. Des Weiterhin wird es aufgrund seiner Dehnbarkeit und besonderen Wärmeleitfähigkeit heute noch sehr oft in der Industrie verwendet.

Gold und Silber sind heute nicht mehr nur wegen ihrer Eigenschaften so wertvoll. Im Laufe der Geschichte hat sich der Wert beider Edelmetalle so stark manifestiert, dass es sich in Zukunft auch als beständiges Zahlungsmittel, wenn auch nur in Form von Anlagen, bewähren wird.

In Südamerika sind aus Platin verarbeitete Pfunde entdeckt worden. Wann ungefähr das erste Mal auf Platin gestoßen wurde, ist nicht bekannt. Man schätzt aber, dass es genauso alt ist wie Gold, da es schon von den alten Ägyptern zum Teil verarbeitet wurde. Sein besonderer Wert wurde jedoch nicht erkannt, da es lange Zeit unerwähnt blieb. Erst im 18. Jahrhundert entdeckten Alchemisten die besonderen chemischen Eigenschaften von Platin. Es ist so wie Gold sehr widerstandsfähig gegen Korrosion und Oxydation und außerdem sehr biegsam, weshalb es in vielen Einsatzgebieten in der Industrie verarbeitet wird. Allerdings ist es äußerst selten und somit ein kostbares Metall.

Ihr Ansprechpartner
Lars Walch

Lars Walch

09164  9981-0