Germanium

Germanium ist ein silbrig-grau glänzendes, sprödes und korrosionsbeständiges Halbmetall. Salzsäure, Kalilauge und Schwefelsäure reagieren nicht mit Germanium. Dieses Metall ist eines der wenigen, dessen Dichte aufgrund seiner Dichteanomalie im festen Aggregatzustand niedriger als im flüssigen ist.
Es ist zwar auf der Erde weit verbreitet, aber Germanium gibt es nur in geringen Mengen. Vorrangig ist es in Kupfer- und Zinkerzen zu finden. Die Mineralen, in dem es am häufigsten vorkommt, sind Canfieldit, Germanit, Reniérit und Argyrodit. Vorkommen von Germanium lassen sich im Kongo, in Namibia und Bolivien finden.

In der Elektronik, zum Beispiel zur Herstellung von Dioden und Transistoren, war Germanium das wichtigste Herstellungselement, bis es von Silicium abgelöst wurde. Dennoch spielt es für die Hochfrequenztechnik, Detektortechnologie und Solarzellen eine weiterhin besondere Rolle.
Auch in Gläsern und Fasern, beispielsweise in optischen Lichtwellenleitern für Fernmeldekabeln, ist Germanium ein wichtiger Bestandteil. Fenster aus Germanium sind gut durchlässig für Infrarot- und Wärmestrahlungen, so dass Germanium auch für Nachtsichtgeräte und Infrarot-Kameras verwendet wird.
 

 

Symbol:

Ge

Ordnungszahl

32

Metalleigenschaften

Halbmetall                                                                       

Gruppe, Periode, Block:

14 (Kohlenstoff-Gruppe), 4, p

Kristallstruktur:

kubisch flächenzentriert

Massenanteil an der Erdkruste:

6,00 · 10-4 %

Atommasse:

72,64 u

Magnetismus:

dia -7,1

Dichte:

5,32 g/cm³

Mohshärte:

6

Schmelzpunkt:

938,3 °C

Siedepunkt:

2830 °C

Schmelzwärme:

31,8 kJ/mol

Verdampfungswärme:

330 kJ/mol

Molares Volumen:

13,63 · 10-6 m³/mol

Wärmeleitfähigkeit:

59,9 W/(m·K)

spezifische Wärmekapazität:

308,3 J/(kg·K)

elektrische Leitfähigkeit:

2,1 · 106 A/(V·m)

Elektronegativität:

2,01 Pauling

 

Ihr Ansprechpartner
Lars Walch

Lars Walch

09164  9981-0
Ihr Ansprechpartner Matthias Walch

Matthias Walch

09164 9981-0

Profil von Matthias Walch auf LinkedIn anzeigen

Matthias Walch