Prozesse & Dokumentation

Die bei der Zerlegung anfallenden Wertstoffe werden in ausführlich beschriftete und mit
AVV- Nummern gekennzeichnete Behälter gut sortiert gesammelt. Ist ein Auftrag komplett zerlegt, werden alle Fraktionen wieder genau verwogen, um diese in das Zerlegprotokoll zu übernehmen und somit ein exaktes Monitoring zu gewährleisten.

Zerlegte Komponenten wie Leiterplatten werden in einem nächsten Arbeitsschritt schadstoffentfrachtet nach:
 

  • Kondensatoren
  • Nickel-Cadmium-Batterien
  • berylliumhaltigen Bauteilen
  • Quecksilber, Schaltern oder Relais.
     

Unabhängige zertifizierte Labors liefern zuverlässige Analysen von ausgebauten Elektronikkomponenten auf eventuell enthaltende Schadstoffe und Zusammensetzungen.

Kondensatoren werden anhand der Typen- und Tränkmittel-Kennzeichnung von Hand sorgsam sortiert.

Die aus der Zerlegung stammende ölige Fraktion wird von geschultem
Personal an einen eigens dafür eingerichteten Ölarbeitsplatz zerlegt und getrennt.
Das Öl fließt vom umrahmten Arbeitstisch in einen Auffangbehälter und wird dann in einen doppelwandigen Öltank gepumpt. Das darin angesammelte Öl wird von einer extra dafür zertifizierten Firma entsorgt bzw. umweltgerecht verwertet. Natürlich wird auch hier der komplette Weg des Öls von Anfang bis Ende nachvollziehbar dokumentiert.